Europa zu Gast in Aschbach
Concorde Himmelfahrtstreffen 2018

Insgesamt 300 Fahrzeuge aus England, Frankreich, Schweden, Norwegen, Tschechien, Polen, Niederlande, Belgien, Liechtenstein, Österreich, Schweiz und Deutschland sind nach Aschbach gekommen, um das Himmelfahrtstreffen 2018 zu genießen und brachten trotz einiger Regenschauer beste Laune mit.

Im Vergleich zum Wetter, war das Programm vielseitig bei den Themen Sport, Unterhaltung und Lehrreiches. Es wurden täglich mehrfach Werksführungen angeboten, bei denen Einblicke in den Aufbau eines Concorde-Reisemobil gewonnen werden konnten.

Um das Wissen über Wohnmobile im Straßenverkehr aktuell zu halten konnte an Workshops zu den Themen „Verkehrsrecht" und „Die Fahrerlaubnis im Wandel der Zeit" teilgenommen werden. Darüber hinaus ergab sich die Möglichkeit auf der Technikmeile mit Lieferanten der Firma Concorde u. a. Alde Deutschland und Thule ein paar Worte zu wechseln, oder sich persönlich Fragen beantworten zu lassen.

Auch von der sportlichen Seite, wurde einiges geboten. Die Frühaufsteher unter den Besuchern konnten zum einen joggen gehen, oder an einem Body-Workout teilnehmen. Die Sportsfreunde, die trotzdem gerne ausschlafen, konnten am Vormittag eine Rennradtour über knapp 100 Kilometer begleitend mit Concordes Qualitätsmanager Pat Murphy bestreiten. Wenn man es beim Radfahren eher gemütlich haben möchte, gab es auch eine Tour über 30 Kilometer mit Zwischenstopp.

Wer Lust hatte, sich die Beine zu vertreten war eingeladen an einer geführten Wanderung von Handthal über das Magdalenenkreuz zum Steinernen Kreuz teilzunehmen. Etwas mehr Action hätte die Kanufahrt geboten, welche leider wegen dem Regen nur in verkürzter Form stattgefunden hat.

Aber nicht nur bei Concorde gab es etwas zu bieten. Bei der Werft-Besichtigung der Bavaria Yachtbau GmbH, lernten die Besucher sowohl die Unterschiede, als auch die Gemeinsamkeiten zwischen Land- und See-Yachten. Alle nicht-Technik begeisterten konnten alternativ ausgiebig im Bekleidungshaus „Murk" shoppen gehen.

Der Besuch beim „Weingut Hirn" mit Umtrunk, Imbiss und Besichtigung des Hundertwasser-Shops war für alle Weinliebhaber der Himmel auf Erden. Frühshoppen war am Samstag dann bei der Braumanufaktur Hertl angesagt oder gleich eine komplette Brauereitour durch die Bierhauptstadt Deutschlands, Bamberg.

Wen all das noch nicht überzeugen konnte, da er sich im Wohnmobil selbst an Himmelfahrt bei Concorde noch am wohlsten fühlt den konnten dann die angebotenen kostenlosen Probefahrten mit den neuen Concorde-Modellen bestimmt noch überzeugen.

Samstagabend wurde an Unterhaltung nochmal richtig zugelegt. Nachdem Andy Ruepp am Vorabend schon begeisterte, folgten am Samstag Tanzbands wie „Sixties Generation“ und „Die Drei“, Tanzeinlagen von verschiedenen Tanzgruppen und sogar eine Salsa-Tanzdarbietung. Das abschließende Highlight des Abends war das große Feuerwerk.